omc-header5
Allgemein · 11. September 2012 von

OMC 2012 Recap

Premiere! Die OMC (Online Marketing Conference) fand dieses Jahr erstmalig statt. Organisator war ja kein geringerer als Randolf Jorberg, der auf seinen legendären OMClub noch einen drauf setzen wollte und so mal eben eines der größten Eventschiffe Europas, die MS RheinEnergie, für seine Konferenz charterte. Es war also von Anfang an klar, dass die OMC keine ganz gewöhnliche Konferenz werden sollte.
Randolfs Ziel für die OMC war klar definiert: Die OMC soll als Alternative zur rein sales-getriebenen dmexco-Messe dienen, und für performancegetriebenen Online-Marketern Austauschplattform sein. Wir haben es uns also nicht nehmen lassen und waren vor Ort an Bord der MS RheinEnergie. Hier ein kleiner Recap einiger Sessions.

Pascal Fantou: Meine fünf größten Fehler im Online Marketing

Pascal erzählte etwas aus seinem Erfahrungsschatz und sprach 5 Punkte waren:

Default Einstellungen
Bei installierten Softwares aber vor allem bei Shopsystemen empfiehlt Pascal die Default-Einstelungen des Anbieters zu überprüfen. Die Voreinstellungen sind nicht so gewählt, dass sie die besten für den Softwarenutzer sind, so Pascal, sondern die für den Anbieter. Hier heißt es also die Einstellungen zu checken und auf seine Bedürfnisse anzupassen. Auch sollte man darauf achten, wo die Leute aussteigen.

Wo ist der link?
Hierbei ging es um den “Call to action”. Dieser muss immer klar sichtbar sein! Pascal wies darauf hin, dass es gerade bei Relaunches oder mobile devices immer wieder zu der Situation kommt, dass der Abschlussbutton oder ein anderen call to action außerhalb des sichtbaren, oder noch schlimmer, außerhalb des klickerten Bereichs liegt. Hier sollte man also immer drauf achten und mit allen möglichen devices überprüfen. Darüber hinaus sprach er Probleme wie die Ladegeschwindigkeit in puncto Conversion an. Je schneller die Ladezeit, desto besser für die Conversion.

falsche Schlüsse
Gerade bei Analysen der Conversion sollten externe Effekte beachte werden. Punkte wie Saisonalität, Wetter oder Sportereignisse können Traffic und Conversion temporär stark beeinflussen. Also immer schön drauf achten.

People Business
Pascals Kernsatz: “Die Leute sind nicht so wie ihr.” Gerade bei interner Teamkommunikation können nicht klar angesprochene Themen schnell zu Verwirrungen führen, weil sie von den Gesprächspartnern ggf. unterschiedlich interpretiert werden!

one more thing
Wenn du schon auf eine Konferenz gehst, dann setze wenigstens eine Sache um, die du gehört hast und gut fandest. Setz dir hier ein klaren Termin wann du es machen möchtest und mach es dann,so Pascal.

Neue digitale Arbeitswelten – Prozesse & Professionen im Wandel

Claudia Pelzer sprach über Crowdsourcing und die veränderte Dynamik des Arbeitsumfeldes. Crowdsourcing sei gut nutzbar bei verschiedenen Ansätze wie z.B. charity, collective knowlage, microworking, innovations & designs, aber für “komplexe” Inhalte oder Aufgaben ist es noch eher problematisch.

Vom Preisführer zum Marktführer

Fabian Spielberger und Kai Festersen sprachen über Sparhandy, dass als einfaches Affiliate-Projekt begonnen hatte und sich zum Preisführer im Handytarifvergleich entwickelte. Kai sprach über die Entwicklung des Projekts und den strategischen Umschwung von Sparhandy vom Preisführer zum Marktführer. Themen wie langfristiger Markenaufbau z.B. über Sponsoring, TV oder Charity standen im Mittelpunkt des Vortrags. Fabian von mydealz.de vertrat in seinem Teil die These, dass sich am Markt letztendlich das beste Produkt durchsetzen wird, Preisführerschaft aber sehr wichtig ist. Mydealz ist eine Produktinformationsplattform, in dem sich ein potentieller Kunde über ein Produkt vor Kauf ausführlich informieren kann. Beide stellen bei Ihren Ansätzen den Kernsatz, “Verarscht den User nicht” in den Mittelpunkt.

Panel: SEO aktuell – SEO Contest 2012

Basis des Hochgeschwindigkeits SEO Wettbewerbs Diskussion ist QDF, query deserves freshness, da der Begriff, auf den optimiert wird, Google vorher unbekannt war. Das Panel diskutierte in diesem Zusammenhang den Einfluss von Faktoren wie Social oder die Backlinkqualität auf den Wettbewerb, da viele eher mit niedriger Linkqualität gearbeitet haben. Die Contentqualität ist nach Meinung des Panels in dieser Phase nicht ausschlaggebend. Um die langfristige Wirkung der Maßnahmen beobachten zu können, wird der Contest vermutlich ausgedehnt.

Online Marketing – Schnelle und effiziente Internationalisierung

Luis Hanemanns Hauptthema war Internationalisierung. Er berichtet von einer existierenden Matrixstruktur im Rocket HQ in Berlin, von dem aus auch anfangs die Online Marketing Maßnahmen eines Ventures zentral geleitet werden, ehe sie an die Teams vor Ort angegeben werden. Luis erzählt über den wichtigen Wissenstransfer im HQ als Wettbewerbsvorteil am Anfang eines Rocket Ventures, aber auch über den strukturierten Wissenstransfer in die Unternehmen vor Ort (Aufbau lokaler Kompetenz). Eine sogenannte Taskforce als internationale Eingriffstruppe hilft den Ventures, wenn es in bestimmten Kanälen Probleme gibt. Zum Thema Skalierbarkeit sprach Luis u.a. über Personalauswahl, Admedia Kampangen oder globale Kooperationen. Auch länderspezifische externe Effekte, die zu Problemen beim Thema Conversion oder Logistig führen können, berichtete er von Erfahrungen aus verschiedenen Ländern.

So, das war’s dieses Jahr aus Köln von der OMC!

Andor Palau arbeitet im Online Marketing mit einer starken Fokussierung auf Suchmaschinenoptimierung und ist als eigenständiger Berater sowie Inhouse im Online Marketing tätig. Seine Schwerpunkte liegen dabei im technischen und strategischen SEO, sowie in der WordPress Optimierung.